Handy TarifvergleichDas Handy oder Smartphone ist seit einigen Jahren zu einem festen Bestandteil vieler Menschen geworden. Seien es schlichte Anrufe, das versenden von SMS, abrufen von E-Mails oder der Einstieg ins Internet. Unterwegs ist es fast inzwischen unerlässlich, ein Handy bei sich zu tragen, denn nicht selten vergleichen die Verbraucher die Angebote in Fachmärkten mit den Preisen im Internet. Zudem gleich mehr Informationen einzuholen sind, als man sie in einem normalen Markt auftreiben kann. Zuletzt schützen sich zahlreiche Menschen davor, schlechte Waren zu kaufen, indem sie Bewertungen lesen oder sich sämtliche Absicherungen vor einem Kauf holen. Doch der Betrieb eines Handys als auch eines Smartphones kann sehr teuer sein. Dies beginnt bereits bei der Auswahl des richtigen Handys. Zahlreiche Smartphones liegen mit ihren Preisen in einem deutlich dreistelligen Bereich. Hersteller namhafter Geräte verlangen zumeist Preise im Bereich von 500 bis 800 Euro, sofern man sich nicht zeitgleich auch einen Vertrag anschafft. Zunächst sollte man sich also bei der Anschaffung eines Handys fragen: Wie oft und häufig brauche ich das Handy? Und vor allem: Wofür?

 

Handy Tarifvergleich – Handy vs. Smartphone

Gewöhnliche Handys, die noch Tasten als Bedienungshilfe nutzen, gibt es heutzutage nur noch spärlich. Dennoch sind sie eine gelungene Möglichkeit, sofern der Nutzer nicht viel telefoniert und das Gerät nur nutzt, um erreichbar zu sein oder selbst einen Anruf tätigen zu müssen. Die meisten dieser Modelle besitzen in der heutigen Zeit viele andere Funktionen, können sogar mit einer zweiten Sim-Karte umgehen, sofern diese für die Trennung Privat und Unternehmen notwendig ist. Zahlreiche Jugendliche nutzen das Gerät zudem als MP3-Player Ersatz und können sich somit den weiteren Kauf eines separaten Gerätes sparen. Ein derartiges Handy ist lediglich für den Gebrauch im Internet nicht geeignet, da oftmals der Bildschirm viel zu klein ist. Smartphones bedienen sich stattdessen eher einem Touchscreen. Die Bedienung erfolgt lediglich über den Bildschirm per Fingertipp. Viele Menschen finden diese Art der Bedienung sehr praktisch. Zudem sich das Handy auch für weitere Aufgaben nutzen lässt. Kalender, Organisation, Erinnerungen, Chat, Surfen im Internet, News-Feeds lesen und weiteres. Mit derlei Geräten ist so vieles möglich, dass zahlreiche Hersteller es den Nutzern sogar ermöglichen, auf den Bildschirmen Videos und sogar Filme anzusehen. Derlei Geräte besitzen grundsätzlich eine Kamera, lassen Schnappschüsse unterwegs zu und sind dafür geeignet, um den Alltag möglichst angenehm zu gestalten, indem man durch das Smartphone unterstützt wird.
Für jedes dieser Geräte ist jedoch ein geeigneter Tarif notwendig, die wir in unserem Handy Tarifvergleich näher unter die Lupe genommen haben.

 

Bitte gewünschte Optionen auswählen und “Neu vergleichen” klicken!


 

Handy Tarifvergleich – Unterschiede für Gering- und Vielnutzer

Womit wir im Handy Tarifvergleich gleich konfrontiert wurden: Für welchen Tarif man sich entscheidet, hängt eindeutig davon ab, wie häufig man das Handy nutzt. Man kann sowohl Tasten- als auch Smartphone nutzen, sie sind für alle Tarife geeignet. Wichtig ist, dass man sich nicht mit Mehrkosten belastet, die man nicht benötigt. Daher bieten die unterschiedlichen Anbieter wie die Telekom, Vodafone und O2 geeignete Tarife an. In vielen von ihnen ist beispielsweise eine monatliche Speicherkapazität verfügbar, die je nach Höhe variiert. Des Weiteren ist eine gewisse Kapazität vorgegeben, die im Internet versurft werden darf. In unserem Handy Tarifvergleich war es jedoch so, dass ab einer gewissen Menge an Datenspeicher die Verbindung langsamer wurde. Wer also viel im Internet unterwegs ist, sollte darauf achten, dass die jeweilige Datenrate dementsprechend angepasst ist.
Die Preise sind grundlegend unterschiedlich. So verlangen manche für den geringsten Tarif im Monat 15 Euro, andere wiederum bereits 30 Euro oder mehr. Ist ein hochwertiges Smartphone mit im Vertrag enthalten, stieg der Preis in unserem Handy Tarifvergleich auch gerne bis zu 90 Euro im Monat. Wichtig ist dabei, auf die Laufzeit des Vertrages zu achten. Denn nicht selten läuft dieser bis zu 24 Monate. In unserem Handy Tarifvergleich fanden wir jedoch auch Anbieter, die von einem Monat auf den anderen eine Kündigungsfrist ermöglichen. Allerdings muss man hierzu bemerken, dass dementsprechend kein hochpreisiges Handy enthalten war. Denn oft finanziert der Nutzer über den monatlichen Grundpreis den Erwerb des Handys. Für welchen Tarif man sich entscheidet, hängt dabei einzig und alleine vom eigenen Ge- und Verbrauch der jeweiligen Datenraten und dem Speichervolumen ab.

 

Handy Tarifvergleich – Welche Zusatzoptionen gibt es?

Im Handy Tarifvergleich fanden wir zudem mehrere Anbieter, die es ermöglichten, im Monat eine gewisse Gebühr zu zahlen, um unterschiedliche Zusätze zu buchen. Darunter befand sich beispielsweise die günstige Verbindung zu einer bestimmten Rufnummernvorwahl. Andernfalls war ein gewisses Kontingent an kostenlosen SMS enthalten. Fakt ist, dass je nach Zusatzoption weitere Kosten anfallen und man sich daher vorher überlegen sollte, welche nützlich erscheint und auf welche man wohl eher verzichten kann.

 

Alternative Prepaid-Karte im Handy Tarifvergleich

Im Handy Tarifvergleich haben wir außerdem die Prepaid-Tarife unter die Lupe genommen. Heutzutage verfahren manche Anbieter nach wie vor nach dem Konzept, die Karte aufladen zu lassen, woraufhin man den gezahlten Wert abtelefonieren kann. Des Weiteren gibt es jedoch auch Anbieter, die monatlich eine Rechnung schicken und nur das abgerechnet wird, was man vertelefoniert hat. Diese Art des “Vertrages” bevorzugen viele, da sie stets frei entscheiden können, in einer Notsituation zu telefonieren und Hilfe zu rufen. Bei aufladbaren Karten wird einem diese Hilfe bei leerer Karte verwehrt. Dementsprechend besitzen derlei “Verträge einen kleinen Vorteil. Leider haben sämtliche Prepaid-Verträge im Handy Tarifvergleich den Nachteil, dass in den meisten Fällen keinerlei Handy mitgeliefert wird. Jenes muss man sich selbst beschaffen. Alternativ bieten hierzu manche Anbieter ein hochwertiges und aktuelles Handy an, welches der Nutzer jedoch Monat für Monat abzahlen muss.

 

Fazit des Handy Tarifvergleich

Im Handy Tarifvergleich haben wir viele Geräte und Tarife ausprobiert und uns Informationen darüber eingeholt. Fakt ist, dass selbst unbekanntere Anbieter einen guten Preis im Verhältnis zur Leistung aufbringen. Daher lohnt es sich, stets vor der Entscheidung sämtliche Tarife unter die Lupe zu nehmen und sich für den Anbieter zu entscheiden, bei dem man glaubt, richtig zu liegen. Ob man sich nun ein Handy selbst dazu kauft oder nicht, bleibt dem Nutzer selbst überlassen. Verträge sind nicht schlecht, man sollte sie nur je nach dem eigenen Verhalten angepasst auswählen. Denn nur so ergibt sich die Möglichkeit, auch noch etwas dabei zu sparen.